Das Prinzip der Vojta-Therapie beruht auf den globalen Ganzkörpermustern der Fortbewegung: Reflexkriechen und Reflexumdrehen.

Vojta Therapie 1

In klar definierten Ausgangsstellungen wird unter Hilfen von sogenannten, auslösenden Zonen das Zentralenervensystem aktiviert. Die reziproken Ganzkörpermuster sind individuell abrufbar und zeigen Analogien zur Spontanmotorik des gesunden Kindes.

Vojta Therapie 2

Die Vojta-Therapie findet Anwendung bei allen neuromuskulären Störungen und wirkt der Ausbildung sogenannter Ersatzmuster (abnormale Haltungs- und Bewegungsmuster) entgegen.Die Vojta-Therapie führen wir mit Säuglingen, Kindern und Erwachsenen durch.

Weitere Informationen unter :     www.vojta-arbeitskreis.de